Wissensplattform für Psychoanalyse

 

Sie sind hier

Hermann Nunberg
* 23.01.1884, Bendzin, damals Russland, heute Polen – † 20.05.1970, New York

Psychoanalytiker, Psychiater, Herausgeber der ersten Protokolle der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung, Mitbegründer der Freud-Archives. Hauptwerk: Allgemeine Neurosenlehre auf psychoanalytischer Grundlage. Sozialdemokrat.

1910 Mitglied der Schweizer psychoanalytischen Gruppe. 1915 Mitglied der WPV (bis 1938). 1925 wurde er Lehranalytiker im neu gegründeten Lehrinstitut der WPV und Schriftführer im Vorstand , 1926 Bibliothekar und stellvertretender Leiter des Lehrinstituts. 1940 Mitglied der New York Psychoanalytic Society, 1950-1952 deren Präsident.

  

Weiterführend

Geboren am 23.1.1884 in Bendzin  (damals Russland, heute Polen), jüdische Herkunft.
Den größten Teil seiner Kindheit verbrachte er in Tschenstochau, wo er privat unterrichte wurde.

Nunberg, Hermann (1910): Über körperliche Begleiterscheinungen assoziativer Vorgänge. In: Jung, C.G.: Diagnostische Assoziationsstudien. Leipzig
Nunberg, Hermann (1913): Publikation seiner ersten psychoanalytischen Arbeit in der Zeitschrift Neurologia Polska.