Wissensplattform für Psychoanalyse

 

Sie sind hier

Hippolyte Bernheim - Chronologie

Geboren am 17. April 1840 in Mülhausen (Elsass).

Studium an der Universität Straßburg.
1867 Promotion als Doktor der Medizin, Lektor an der Universität Straßburg, Niederlassung als Psychiater.

1871 fiel Straßburg nach dem Deutsch-Französischen Krieg an Deutschland. 
1871 Professur an der Universität Nancy am Medizinischen Institut.
Um 1880 wurde das Fach Hypnose an der Universität Nancy aufgenommen.
1895 hypnotisierte Hippolyte Berheim erfolglos einen Patienten wegen seiner Ischiasschmerzen, dieser suchte in der folge Liébeault auf, der ihn mit Hilfe der Hypnose heilte.

Bernheim wollte ursprünglich Liébeault als Scharlatan überführen, war aber von dessen Fähigkeiten schließlich so fasziniert, dass sich zwischen beiden Ärzten eine  Zusammenarbeit entwickelte, die schließlich zur Gründung der Schule von Nancy führt.

1889 besuchte Sigmund Freud Bernheim in Nancy in Begleitung einer Patientin.

† 22. Februar 1919 in Paris.
  

Redaktion: CD, 1.9.2010, 22.6.2013