Wissensplattform für Psychoanalyse

 

Sie sind hier

Paul Schilder
* 15.02.1886, Wien – † 07.12.1940, New York

Neuropathologe, Psychoanalytiker, Vermittler zwischen Psychoanalyse und Psychiatrie, Pionier in der psychoanalytischen Behandlung von Psychosen, Protagonist der von New York ausgehenden Bellevue School of Psychiatry

1929 Übersiedelung in die USA
1919-1932 Mitglied der WPV, Leiter der Psychosenabteilung des Wiener Psychoanalytischen Ambulatoriums, 1932 Mitglied der New York Psychoanalytic Society (später Rückzug), 1936 Mitglied der American Psychoanalytic Association

Weiterführend

Paul Ferdinand Schilder wurde am 15. 2.1886 als Sohn des jüdischen Seidenhändlers Ferdinand Schilder und seiner Frau Berta Fürth in Wien geboren. Sein Vater starb als er 3 Jahre alt war. Paul Schilder besuchte das Erzherzog Rainer-Gymnasiums, wo er 1904 auch maturierte.

Am 15.02.1886 wurde Paul Schilder in Wien als Sohn des jüdischen Seidenhändlers Ferdinand Schilder und seiner Frau Berta Fürth geboren.
1889 Tod seines Vaters.
1904 Matura (Erzherzog Rainer Gymnasium).

Paul Schilder: Schriften (Auswahl)