Wissensplattform für Psychoanalyse

 

Sie sind hier

Roland Kaufhold - Bibliografie

Bücher (Verfasser, Herausgeber, Mitherausgeber)

Kaufhold, R. (Hg.) (1993): Pioniere der Psychoanalytischen Pädagogik: Bruno Bettelheim, Rudolf Ekstein, Ernst Federn und Siegfried Bernfeld, psychosozial Nr. 53 (1/1993).

Kaufhold, R. (Hg.) (1994): Annäherung an Bruno Bettelheim, Mainz 1994.

Kaufhold, R. (Hg.) (1999): Ernst Federn: Versuche zur Psychologie des Terrors. Material zum Leben und Werk von Ernst Federn, Gießen (Psychosozial-Verlag)

Kaufhold, R. /Lieberz-Groß, T. (Hg. 2001): Deutsch-israelische Begegnungen, psychosozial Heft 1/2001.

Kaufhold, R. (2001): Bettelheim, Ekstein, Federn: Impulse für die psychoanalytisch-pädagogische Bewegung. Mit einem Vorwort von Ernst Federn, Gießen.

Kaufhold, R./M. Löffelholz (Hg.) (2003): “So können sie nicht leben” - Bruno Bettelheim (1903 – 1990). Zeitschrift für Politische Psychologie 1-3/2003.

Mitarbeit an: Fisher, D. J.(Hg.) (2003): Psychoanalytische Kulturkritik und die Seele des Menschen. Essays über Bruno Bettelheim. Gießen (Psychosozial-Verlag).

___________________________

Kaufhold, R. (1990): Überlegungen zu einer psychoanalytisch fundierten Arbeit mit autistischen und psychotischen Kindern und Jugendlichen nach Bettelheim, Mannoni, Ekstein, Stork und Becker. In: Dzikowski/Arens (Hg., 1990): Autismus heute, Bd. 2, S. 231-244.

Kaufhold, R./B. Hofner (Hg.) (1992): Reader: Texte zu Leben und Werk von Ernst Federn, Nov. 1992, 229 S., Köln.

Kaufhold, R. (Hg., 1993): Pioniere der Psychoanalytischen Pädagogik: Bruno Bettelheim, Rudolf Ekstein, Ernst Federn und Siegfried Bernfeld, psychosozial Nr. 53 (1/93). Hierin: Editorial; Zur Geschichte und Aktualität der Psychoanalytischen Pädagogik: Fragen an Rudolf Ekstein und Ernst Federn (S. 9-19); Ernst Federn: Das Überwinder der Todesdrohung. Annäherung an das Leben und Werk eines Pioniers der Psychoanalytischen Pädagogik, Zeitzeuge der Psychoanalyse: Von Wien über Buchenwald und die USA zurück nach Wien. Die späten Schriften des psychoanalytischen Sozialtherapeuten Ernst Federn (S. 79-82)

Kaufhold, R. et. al. (1994): Bruno Bettelheims Orthogenic School – Vergangenheit und Gegenwart eines milieutherapeutischen Modellprojektes. In: Büttner/Ende (Hg., 1994): Jahrbuch der Kindheit, Bd. 10.

Kaufhold, R. (Hg.) (1994): Annäherung an Bruno Bettelheim, Mainz 1994. Hierin: 4 Einleitungen; Engagement als Lebensprinzip. Erste Annäherungen an das Leben und Werk von Bruno Bettelheim; Das Spiel als Tor zum bewußten und unbewußten Seelenleben des Kindes; Zum Briefwechsel zwischen Bruno Bettelheim und Ernst/Paul Federn und zwischen Bettelheim und Ekstein (S. 276-299).

Kaufhold, R. (1994): Ernst Federn: Sozialist, Psychoanalytiker, Pädagoge. Eine Annäherung an sein Leben und Werk. In: Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik Nr. 6, 1994, S. 108-131.

Kaufhold, R./B. Kuschey (1995): Das Überwinden der Todesdrohung. Ernst und Hilde Federn zwischen Vernichtung und humanem Engagement. In: S. Becker (Hg., 1995): Helfen statt heilen, Gießen, S. 189-219.

Kaufhold, R. (Hg.) (1999): Ernst Federn: Versuche zur Psychologie des Terrors. Material zum Leben und Werk von Ernst Federn. Hierin: Einleitung; Material zur Geschichte der Psychoanalyse und der Psychoanalytischen Pädagogik: Zum Briefwechsel zwischen Bruno Bettelheim und Ernst Federn (Psychosozial-Verlag).

Kaufhold, R. (2001): Bettelheim, Ekstein, Federn: Impulse für die psychoanalytisch-pädagogische Bewegung, Gießen (Psychosozial-Verlag).

Kaufhold, R./T. Lieberz-Groß (Hg. 2001): Deutsch-israelische Begegnungen, psychosozial Nr. 83, Heft 1/2001.

Kaufhold, R et. al. (Hg.) (2003): “So können sie nicht leben” - Bruno Bettelheim (1903 – 2003), Zeitschrift für Politische Psychologie Heft 1-3/2003.

Kaufhold, R. et.al. (2003): Einleitung. In: Fisher, D. J.(Hg.) (2003): Psychoanalytische Kulturkritik und die Seele des Menschen. Essays über Bruno Bettelheim. Gießen (Psychosozial-Verlag).

Kaufhold, R. (2003): Uri Avnery: Ein Porträt. In: Uri Avnery (2003): Ein Leben für den Frieden. Heidelberg (Palmyra), S. 258-287.

 Zeitschriftenveröffentlichungen

1988

1. Kaufhold, R.: Bruno Bettelheim und der „Mythos“ der Schuldfrage, Zeitschrift für Heilpädagogik 12/1988, S. 720-726.

1989

2. Kaufhold, R.: Maud Mannoni: Der Diskurs des gestörten Kindes, päd. extra und demokratische erziehung 9/1989, S. 34-37.

3. Kaufhold, R.: Zur Aktualität der Psychoanalyse als kritischer Gesellschaftswissenschaft, päd. extra und demokratische erziehung 11/12-1989, S. 25-31

1990

4. Kaufhold, R.: Die frühen Freudschen Schriften zur Sexualaufklärung, Kunst und Therapie Nr. 15: Sigmund Freud zum Gedenken, Köln 1990, S. 127-136.

5. Kaufhold, R.: Maud Mannoni: Das zurückgebliebene Kind und seine Mutter, arbeitshefte kinderpsychoanalyse, Heft 11/12-1990, Kassel, S. 225-232.

6. Kaufhold, R.: Bruno Bettelheim: Eine Verehrung des Kindes, Zwischenschritte 2/1990, S. 97-100.

7. Kaufhold, R.: Zum Tod des Kinderanalytikers Bruno Bettelheim: „Ich muß in deine Welt eintreten!“, päd. extra und demokratische erziehung 4/1990, S. 18-21.

1991

8. Kaufhold, R.: Existieren Gemeinsamkeiten zwischen der Tätigkeitstheorie und der Psychoanalyse? Behindertenpädagogik 1/91, S. 57-63.

1994

9. Kaufhold, R.: Leben und Sterben von Bruno Bettelheim, Kinderanalyse 4/1994, S. 428-447.

10. Kaufhold, R.: Übersetzung von: David James Fisher: Der Selbstmord eines Überlebenden. Einige private Wahrnehmungen zu Bruno Bettelheims Freitod. In. Kinderanalyse 4/1994, S. 447-460.

11. Kaufhold, R.: David Becker: Ohne Haß keine Versöhnung. Das Trauma der Verfolgten. Die Erfahrungen des deutsch-chilenischen Psychotherapeuten David Becker, psychosozial Nr. 58 (4/1994), S. 105-120.

12. Kaufhold, R.: Ohne Haß keine Versöhnung: ein Gespräch mit David Becker, psychosozial Nr. 58 (4/1994), S. 105-120.

1995

13. Kaufhold, R.: Psychoanalytiker, Sozialreformer, Historiker: Ein Interview mit Ernst Federn, Behindertenpädagogik 34, 2/1995, S. 157-170.

1996

14. Kaufhold, R.: Ein moralischer Anarchist. Der streitbare Schweizer Psychoanalytiker Paul Parin wird heute 80 Jahre alt, Frankfurter Rundschau, 20.9.1996, S. 7

15. Kaufhold, R.: Bruno Bettelheim: „Erziehung ist eher eine Kunst als eine Wissenschaft“, Deutsche Lehrerzeitung, Nr. 41/42. 17.10.1996, S. 16.

1997

16. Kaufhold, R.: Der rote Rudi. Rudolf Ekstein, ein Pionier der Psychoanalytischen Pädagogik, wird 85, psychosozial Nr. 69 (3/1997), S. 115-118.

17. Kaufhold, R.: Bewältigungsversuche eines Überwältigten. Eros und Thanatos in der Biographie und im Werk von Bruno Bettelheim, Neue Sammlung 1/1997, S. 95-114.

18. Kaufhold, R.: Rudolf Ekstein, österreichisch-amerikanischer Psychoanalytiker und Pädagoge, wird 85 Jahre alt, Behindertenpädagogik Heft 3/1997, S. 318-327.

1998

19. Kaufhold, R./J. Roedel: Bonneuil oder: Das Drama des zurückgebliebenen Kindes. Zum Tod der Kinderanalytikerin Maud Mannoni (Ceylon, 22.10.1923 – Paris, 15.3.1998), psychosozial Nr. 72 (2/1998), S. 121-127.

20. Kaufhold, R.: Das zurückgebliebene Kind, die Psychoanalyse und die Institution – In Memoriam Maud Mannoni (Ceylon 1923 – Paris 1998), Behindertenpädagogik 4/1998, S. 423-429.

1999

21. Kaufhold, R.: Begegnungen und Verstehensversuche. Ernst Federn zum 85. Geburtstag, psychosozial Nr.  77, (3/1999), S. 125-127.

22. Kaufhold, R.: „Falsche Fabeln vom Guru?“ Der “Spiegel“ und sein Märchen vom bösen Juden Bruno Bettelheim, Behindertenpädagogik, 38. Jhg., Heft 2/1999, S. 160-187.

2000

23. Kaufhold, R.: „Literatur ist das Gedächtnis der Menschheit“. Hans Keilson zum 90. Geburtstag, psychosozial Nr. 79 (1/2000), S. 123-128.

2001

24. Kaufhold, R.: „Die kleine weiße Ente findet Freunde…“. Anmerkungen zu einem psychoanalytisch-freinetpädagogischen Leselehrgang von Doris Mauthe-Schoni et.al., Fragen und Versuche Nr. 98, Dezember 2001, S. 57-59.

25. Kaufhold, R.: Von Wien über New York nach Seattle/Washington: Zum 100. Geburtstag von Edith Buxbaum (1902 – 1982), einer Pionierin der Psychoanalytischen Pädagogik, Zeitschrift für Politische Psychologie, 9. Jg., 2001, Nr. 4, S. 221-233.

2002

26. Kaufhold, R./R. Wagner: „Psychoanalytische Pädagogik“ – ein Gespräch zwischen Roland Kaufhold und Rolf Wagner. In: Fragen und Versuche Nr. 100, Juli 2002.

27. Kaufhold, R.: „Dem, was man selbst erlitten hat und andere ebenfalls, kann nur abgeholfen werden, indem man lebt und handelt.“ Kritischer Kommentar zu Paul Roazens Bettelheim-Studie, psychosozial Nr. 89 (Heft 3/2002) , S. 121-129.

28. Janus-Stanek/ R. Kaufhold: Übersetzung von: Paul Roazen: Aufstieg und Fall von Bruno Bettelheim, psychosozial Nr. 89 (Heft 3/2002), S. 103-119.

2003

29. Kaufhold, R.: Spurensuche zur Geschichte der die USA emigrierten Wiener Psychoanalytischen Pädagogen, in: Aichhorn, T. (Hg.) (2003): Geschichte der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung I. 1938 - 1949, Luzifer-Amor, 16.  Jg., Heft 31, 2003, S. 37-69.

30. Kaufhold, R.: Bruno Bettelheim (1903 – 1990): Frühe biographische Wurzeln in Wien und sein psychoanalytisch-pädagogisches Werk, Kinderanalyse, 11. Jg., 3/2003, S. 218-253.

31. Kaufhold, R.: Editorische Notiz, Zeitschrift für Politische Psychologie Heft 1-3/2003, S. 5.

32. Bruno Bettelheim (1903 - 1990): Biographie und psychoanalytisch-pädagogisches Werk, Zeitschrift für Politische Psychologie Heft 1-3/2003, S. 37-70.

33. Kaufhold, R./T. Hammer): Übersetzung von: Peter Loewenberg: Der sozialpsychologisch-psychoanalytische Beitrag Bruno Bettelheims, Zeitschrift für Politische Psychologie 1-3/2003, S. 241-244.

34. Kaufhold, R./T. Hammer): Übersetzung von: Bruno Bettelheim: Eine traurige Lektion: Verfluche Gott und lebe, Zeitschrift für Politische Psychologie 1-3/2003, S. 269-272.

35. Kaufhold, R.: Vom Irgun zur israelischen Friedensbewegung. Zum 80. Geburtstag des israelischen Friedensaktivisten Uri Avnery, psychosozial Nr.  93, H. 3/2003, S. 107 - 122.

36. Kaufhold, R.: Edith Buxbaum (1902-1982), in: forum, Zeitschrift der GEW Köln, Heft 5/2003, S. 35.

37. Kaufhold, R.: Vorwort (plus Übersetzung) zu: D. J. Fisher: Bruno Bettelheims Leistung, Behindertenpädagogik, 43. Jg., Heft 1/2003, S. 61.

 Rundfunksendungen

Kaufhold, R. /W. Rügemer: Bruno Bettelheim: Themen meines Lebens. In: Am Abend vorgestellt, WDR III, 19.12.1990, 22.30 – 23 Uhr.

Kaufhold, R. /W. Rügemer: Psychologie der Folter. Zu den Erfahrungen des deutsch-chilenischen Psychotherapeuten David Becker. In: Am Abend vorgestellt, WDR III, März 1991, 22.30 – 23 Uhr.

Kaufhold, R. /W. Rügemer: Ernst Federn: Zeitzeuge der Psychoanalyse. In: Am Abend vorgestellt, WDR III, Februar 1992, 22.30 – 23 Uhr.

 Buchbesprechungen

1988

1. B. Bettelheim: Ein Leben für Kinder, Zeitschrift für Heilpädagogik 10/88, S. 720-726.

1989

2. J. Roedel: Das heilpädagogische Experiment Bonneuil und die Psychoanalyse in Frankreich, Das Argument Nr. 174, 1989, S. 304f.

3. G. Feuser/W. Jantzen: Jahrbuch für Psychopathologie und Psychotherapie: Freud, päd. extra und demokratische erziehung 11/12-1989, S. 71f.

4. H. Becker/C. Nedelmann: Psychoanalytische Sozialarbeit mit autistisch-psychotischen Kindern und Jugendlichen, Behindertenpädagogik 4/1989, S. 444f.

5. K. Reich: Häuser der Vernunft, päd. extra und demokratische erziehung 5/1989, S. 49f.

6. H. Becker/A. Leber: Psychose und Extremtraumatisierung, Behindertenpädagogik 4/1989, S. 444f.

1990

7. P. Schneider: Die Psychoanalyse ist kritisch, aber nicht ernst, Das Argument Nr. 182, 4/1990, S. 643.

8. M. Langer: Von Wien bis Managua, päd. extra und demokratische erziehung 6/1990, S. 47f.

9. F. Tustin: Autistische Barrieren bei Neurotikern, Zeitschrift für Heilpädagogik 1/1990.

10. H. Reiser/H.-G. Trescher: Wer braucht Erziehung? Perspektiven der Psychoanalytischen Pädagogik, enfant t Nr. 4/5-1990, S. 75f.

11. I. Mann: Lernen können ja alle Leute, Ztschrift für Heilpädagogik 11/1990, S. 819.

1991

12. C. Büttner/A. Ende: Jahrbuch der Kindheit Nr. 6 und 7: Lebensräume für Kinder, Das Argument Nr. 188, 4/1991, S. 631f.

13. M.-T. Albert: Der neue Mensch in Nicaragua, Das Argument Nr. 188, 4/1991, S. 633

14. W. Rügemer: Nicaragua: Pädagogik der Überlebens-Innovation, Das Argument Nr. 188, 4/1991, S. 633f.

15. M. Gerspach: Einführung in die Heilpädagogik. 14 Vorlesungen, Heilpädagogische Forschung Bd. 17, Heft 4/1991, S. 99f.

16.  D. Niedecken: Namenlos. Geistig Behinderte verstehen, Behindertenpädagogik 2/1991, S. 219f.

17. J. Reichmayr: Spurensuche in der Geschichte der Psychoanalyse, Psyche 2/1991, S. 181-184, sowie in Frankfurter Hefte, 1991.

18. (zus. mit W. Rügemer): Bruno Bettelheim: Themen meines Lebens, die tageszeitung, 22.3.1991, S. 12; modifizierte Version in: Wochenzeitung (WoZ), 1991.

1992

19. H. Rosenfeld: Sackgassen und Deutungen, psychosozial Nr. 54 (2/1992), S. 133f.

20. T. Grüttner: Helfen bei Legasthenie. Verstehen und Üben, Bonner GEW-Zeitung, 1992.

21. P. Parin: Noch ein Leben. Ein Versuch. Zwei Erzählungen, psychosozial Nr. 49/50 (1/2-1992), S. 193-196.

1993

22. H. Dahmer: Psychoanalyse ohne Grenzen, psychosozial Nr. 53 (1/93), S. 136f.

1994

23. R. Giordano: Wird Deutschland wieder gefährlich? psychosozial Nr. 56 (2/1994), S. 131-134.

24. J. Wiesse (Hg.): Chaos und Regel. Die Psychoanalyse in ihren Institutionen, psychosozial Nr.  57, 3/1994, S. 141f.

1996

25. N. Sutton: Bruno Bettelheim: Auf dem Weg zur Seele des Kindes, Kinderanalyse 4/1996, S. 427-434.

1997

26. T. Plänkers / E. Federn: Vertreibung und Rückkehr, Psyche 1/1997, S. 80-83.

1998

27. G. Biermann: Nelly Wolffheim und die Psychoanalytische Pädagogik, Kinderanalyse 2/1998, S. 195-197.

28. Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit Rottenburg und Tübingen (Hg., 1997): Vom Umgehen mit Aggressivität. Zur Bewältigung von psychotischer Angst, Depression und agierender Aggression, Kinderanalyse 2/1998, S. 197-202.

29. P. Parin: Eine Sonnenuhr für beide Hemisphären, psychosozial Nr. 71 (1/1998), S. 135-138.

30. M. Kröger: Etta Federn: Revolutionär auf ihre Art, Schwarzen Faden, 1998, sowie: Erziehung & Wissenschaft 6/98, S. 39, pro familia, 1998, psychosozial Nr. 74 (4/1998), S. 143.

1999

31. K. Fallend/J. Reichmayr (Hg.): Siegfried Bernfeld Oder die Grenzen der Psychoanalyse, Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik Nr. 10, 1999, S. 207-209.

2000

32. T. Haland-Wirth/N. Spangenberg/H.-J. Wirth (Hg.): Unbequem und Engagiert: Horst-Eberhard Richter, Psyche 7/2000, S. 694-697.

33. Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit Rottenburg und Tübingen (Hg.): Vom Entstehen analytischer Räume; sowie ders.: Nebenan ist Afrika, Kinderanalyse, 8. Jg., H. 4/2000, S. 426f.

2001

34. D. Mauthe-Schonig/B. Schonig/M. Speichert (2000): Lesen lernen im Anfangsunterricht, Kinderanalyse, 9. Jg., H. 3/2001, S. 322-325.

35. B. Fechler, G. Kößler, T. Lieberz-Groß (Hg.): „Erziehung nach Auschwitz“ in der multikulturellen Gesellschaft,  psychosozial Heft 1/2001, S. 133-135.

36. G. Voghera: Meine Heimat ist die ganze Welt. Überleben im Kibbuz 1938-1948, psychosozial Heft 1/2001, S. 135f.

2002

37. E. Federn: Ein Leben mit der Psychoanalyse. Von Wien über Buchenwald und die USA zurück nach Wien, Psyche 56. Jg., H. 5/2002, S. 493-495.

38. Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit Rottenburg und Tübingen (Hg.): Zeit ohne Ende? Aspekte der Zeitlichkeit in der Psychoanalytischen Sozialarbeit, Kinderanalyse, 10. Jg., H. 3/2002, S. 311-314.

39. R. Bernstein: Geschichte des Staates Israel. 2. Von der Gründung 1948 bis heute: Religion und Moderne, in: RheinReden, Heft 1/2002 (Schriftenreihe der Melanchthon-Akademie, Köln).

2003

40. H.-J. Wirth: Narzissmus und Macht. Zur Psychoanalyse seelische Störungen in der Politik, LISTEN. Die Zeitschrift für Bücher Nr.  68 (Frühjahr 2003), S. 15.

41. Wiener Psychoanalytische Vereinigung (Hg.): Psychoanalyse für Pädagogen, in: Luzifer-Amor, 16.  Jg., Heft 31, Nr. 1/2003, S. 154-156.

42. E. Menaker: Schwierige Loyalitäten, Luzifer-Amor, Heft  32, Nr. 2/2003, S. 183-186.

43. H.-E. Richter: Psychoanalyse und Politik, Psychoanalytische Familientherapie. Zeitschrift für Paar-, Familien- und Sozialtherapie, Nr. 7, 4. Jg., Heft II/2003, S. 98-104.

44. T. Aichhorn (Hg.): Geschichte der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung I und II. 1938 - 1949 (Luzifer-Amor Heft 31 und 32), in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 1-3/2003, S. 273-276.

45. M. Brumlik (Hg.): Zuhause, keine Heimat? Junge Juden und ihre Zukunft in Deutschland, in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 1-3/2003, S. 277f.

46. K. Fallend/B. Nitzschke (Hg.): Der „Fall“ Wilhelm Reich. Beiträge zum Verhältnis von Psychoanalyse und Politik, in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 1-3/2003, S. 278-280.

47. B. Kuschey: Die Ausnahme des Überlebens. Ernst und Hilde Federn. Eine biographische Studie und eine Analyse der Binnenstruktur des Konzentrationslagers. Bd. I und II, in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 1-3/2003, S. 284f.

48. Zvi Lothane (ed.): Psychoanalysis and the Third Reich. International Forum of Psychoanalysis, Special Issue 2-3, in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 1-3/2003, S. 285-289.

49. H.-E. Richter: Psychoanalyse und Politik, in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 1-3/2003, S. 293-295.

50. U. Völklein: Der Judenacker. Eine Erbschaft, in: Zeitschrift für Politische Psychologie, Heft 1-3/2003, S. 298f.

51. G. Greif, C. McPershin, L. Weinbaum (Hg.): Die Jeckes: Deutsche Juden aus Israel erzählen. Köln 2000 (Böhlau), 318 S, psychosozial Nr. 94 , Heft IV/2003, S. 134-136.

52. K. Serup-Bilfeldt/U. Mast-Kirschning: Zwischen Dom und Davidstern. Jüdisches Leben in Köln von den Anfängen bis heute, in: forum, Zeitschrift der GEW Köln, Heft 3/2003.

2004

53. Ernst Federn zum 90. Geburtstag / B. Kuschey: Die Ausnahme des Überlebens. Ernst und Hilde Federn. Eine biographische Studie und eine Analyse der Binnenstruktur des Konzentrationslagers. 2 Bände. Gießen 2003, Luzifer-Amor Nr. 34, Heft 2/2004.

54. Verein für Psychoanalytische Sozialarbeit Rottenburg u. Tübingen (Hg.): Angst. Überwältigung - Bewältigung, Kinderanalyse 3/2004.

55. J. McDougall: Plädoyer für eine gewisse Anormalität, Zeitschrift für Politische Psychologie.

2006

Zukunft aufbauen - Reiner Bernstein: Von Gaza nach Genf. Die Genfer Friedensinitiative von Israelis und Palästinensern. Wochenschau Verlag: Schwalbach/Ts. 2006, 182 S.

Quelle: http://www.text-galerie.de/kaufhold-b.htm (Stand: 19.10.2012)
Redaktion CD, 19.10.2012