Wissensplattform für Psychoanalyse

 

Sie sind hier

Siegfried Bernfeld
* 07.05.1892, Lemberg, Galizien – † 02.04.1953, San Francisco

Psychoanalytiker, Reformpädagoge, Zionist, Marxist, Lehrer, Forscher; suchte Psychoanalyse mit Pädagogik, Marxismus und den Naturwissenschaften zu verbinden, biografische Studien zu Sigmund Freud.

Lebte von 1925-1932 in Berlin, kehrte nach Wien zurück. 1934 Emigration über Menton in Südfrankreich und einem Zwischenaufenthalt in London nach San Francisco.
1915 Gast, 1919 Mitglied der WPV, ab 1925 Mitglied der DPG, ab 1938 Beteiligung am Aufbau und Unterricht des psychoanalytischen Instituts in San Francisco.

Weiterführend

Siegfried Bernfeld wird am 7. Mai 1892 als erstes von drei Kindern des jüdischen Textilkaufmannes Isidor Bernfeld und seiner Frau Hermine geboren.

7.5. 1892 Geburt in Lemberg, Galizien.

1911 Matura am k.k. Staatsgymnasium in Wien.
Anschließend Studium der Naturwissenschaften, dann Pädagogik und Psychologie an der Universität Wien.


Siegfried Bernfeld Schriften:

Bernfeld, S. (1913): Zur unbewussten Dynamik des Denkprozesses. Eine Selbstbeobachtung. In: Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse 1, S. 564-565.

Siegfried Bernfeld (1892-1953) wurde in Lemberg geboren, sein Vater arbeitete im Textilgroßhandel und ließ sich in Wien nieder. Bernfeld studierte in Wien Pädagogik und Psychologie, 1915 promovierte er mit einer Arbeit über den Begriff der Jugend.