Wissensplattform für Psychoanalyse

 

Sie sind hier

Therese Schlesinger, geborene Eckstein: Werk, Quellen

WERK:
Schlesinger, Therese (1895): Laura Marholm und die Frauenfrage. In: Volksstimme, 10.3.1895.
Schlesinger, Therese (1896): Ziele der Frauenbewegung. In: Volksstimme, 14.6.1896.
Schlesinger, Therese (1896): Zur Frauenbewegung in Österreich. Referat am 20.9.1896 auf dem internationalen Frauenkongreß in Berlin. In: Volksstimme, 1.11.1896.
Schlesinger, Therese (1897): Frauenwahlrecht und Prostitution. In: Schmid, Siegrid / Schnedl, Hanna (Hg.): Totgeschwiegen. Texte österreichischer Frauen, Wien 1982, 198-203.
Schlesinger, Therese (1897/98): Die erste Konferenz deutscher Sozialdemokratinnen in Österreich. In: Die Neue Zeit. Revue des geistigen und öffentlichen Lebens, Stuttgart 1897/98, Bd. 2, Nr.  36.
Schlesinger, Therese (1899): Bericht an den Londoner internationalen Frauenkongreß über Arbeiterinnenschutz in Österreich. In: Arbeiter-Zeitung, 4.7.1899 u. 5.7.1899.
Schlesinger, Therese (1899): Bericht für den Londoner Internationalen Frauenkongreß. In: Dokumente der Frauen, 15.7.1899.
Schlesinger, Therese (1900): Die Arbeitstheilung im Haushalte. In: Dokumente der Frauen, 15.1.1900.
Schlesinger, Therese (1901): Wöchnerinnenschutz. In: Dokumente der Frauen, 1.4.1901.
Schlesinger, Therese (1901): Der schlechte Ausweis. In: Arbeiter-Zeitung, 24.3.1901.
Schlesinger, Therese (1901/02): Die Lage der Buchbinderei-Arbeiterinnen in Wien. In: Die neue Zeit, Stuttgart 1901/02, Bd. 1, Nr. 23.
Schlesinger, Therese ; Eckstein, Gustav (1902): Die Frau im 19. Jahrhundert. Am Anfang des Jahrhunderts,  Berlin 1902.
Schlesinger, Therese (1902): Wehe den Genügsamen! In: Österreichischer Arbeiter-Kalender für das Jahr 1902, Wien 1902.
Schlesinger, Therese (1904): Prügel als Erziehungsmittel. Schutz der Schwachen. In: Arbeiter-Zeitung, 25.1.1904.
Schlesinger, Therese (1905): Die Ehre des Kindes. In: Arbeiter-Zeitung, 1.1.1905.
Schlesinger, Therese (1905): Das Wahlrecht und die politischen Parteien, in: Arbeiterinnen-Zeitung, 28.11.1905.
Schlesinger, Therese (1905): Die sozialdemokratische Frauenbewegung in Österreich. In: Neues Frauenleben, Oktober 1905, Nr. 10.
Schlesinger, Therese (1906): Die Ethik des Sozialismus. In: Neues Frauenleben, September 1906, Nr. 9.
Schlesinger, Therese (1906/07): Die österreichische Wahlrechtsbewegung und das Frauenwahlrecht. In: Die Neue Zeit, Stuttgart 1906/07, Bd. 1, Nr.5.
Schlesinger, Therese (1907): Das Wahlrecht der Frauen. In: Österreichischer Arbeiter-Kalender für das Jahr 1907, Wien 1907.
Schlesinger, Therese (1907): Das Frauenwahlrecht auf dem internationalen Sozialistenkongreß zu Stuttgart. In: Neues Frauenleben, September 1907, Nr. 9.
Schlesinger, Therese (1908): Das Kind in Staat, Gemeinde und Familie. In: Österreichischer Arbeiter-Kalender für das Jahr 1908, Wien 1908.
Schlesinger, Therese (1908): Frauenarbeit und Politik. In. Der Kampf, 1908, Nr. 7, 310-318.
Schlesinger, Therese (1908): Das Frauenwahlrecht. In: Arbeiter-Zeitung, 22.4.1908.
Schlesinger, Therese (1909): Was wollen die Frauen in der Politik? Wien 1909.
Schlesinger, Therese (1911): Die Frauen für ihr Recht. In: Arbeiter-Zeitung, 20.3.1911.
Schlesinger, Therese (1911): Frauenwahlrechtslied. In: Arbeiter-Zeitung, 20.3.1911.
(Übersetzung): Godwin, William: Erinnerungen an Mary Wollstonecraft, Halle 1912.
Schlesinger, Therese (1912): Mein Weg zur Sozialdemokratie.
In: Popp, Adelheid (Hg.): Gedenkbuch. Zwanzig Jahre Arbeiterinnenbewegung.
Wien: Kommissionsverlag der Wiener Volksbuchhandlung „Vorwärts“, 1912, 125-140
http://www.literature.at/viewer.alo?objid=1046&viewmode=fullscreen&scale... [16.4.2016]
Schlesinger, Therese (1912): Mary Wollstonecraft. Die Pionierin der Frauenemanzipation. In: Österreichischer Arbeiter-Kalender für das Jahr 1912, Wien 1912.
Schlesinger, Therese (1912): Eine Aufgabe der Arbeiter-Baugenossenschaften. In: Der Kampf, Dezember 1912, Nr. 3.
Schlesinger, Therese (1915): Krieg und Einzelhaushalt. In: Der Kampf, November/Dezember 1915, Nr. 11/12.
Schlesinger, Therese gem. mit Popp, Adelheid (Hg.), (1918/19):  Die Wählerin, Wien 1918, Nr.1 bis Wien 1919, Nr. 11.
Schlesinger, Therese (1919): Die geistige Arbeiterin und der Sozialismus, Wien 1919.
Schlesinger, Therese (1919): Das Rätesystem in Deutschösterreich. In: Der Kampf, 1919, Nr.4, 178 - 182.
Schlesinger, Therese (1919): Der Aufstieg der Arbeiterbewegung im Revolutionsjahr. In: 12. November. I. Freiheit und Aufstieg, Wien 1919, 13ff.
Schlesinger, Therese (1921): Wie will und wie soll das Proletariat seine Kinder erziehen? Wien 1921.
Schlesinger, Therese (1923): Die Stellung der Intellektuellen in der Sozialdemokratie. In: Der Kampf, August 1923, Nr. 8
Schlesinger, Therese (1902): Zur Evolution der Erotik. In: Der Kampf, November 1923, Nr. 11.
Schlesinger, Therese (1924): Der psychologische Faktor in der Bevölkerungsfrage. In: Der Kampf, Oktober/November 1924, Nr. 10/11.
Schlesinger, Therese (1925): Frauenarbeit und proletarische Lebenshaltung. In: Arbeiter-Zeitung, 3.2.1925.
Schlesinger, Therese (1925): Zur Psychologie der Geschlechter. In: Der Kampf, Juni 1925, Nr. 6.
Schlesinger, Therese (1926): Das Doppeljoch der Mütter. Mutterschaftsversicherung – Ein Vorschlag für das künftige Parteiprogramm. In: Arbeiter-Zeitung, 7.3.1926.
Schlesinger, Therese (1926): Auguste Fickert. In: Arbeiter-Zeitung, 27.5.1926.
Schlesinger, Therese (1927): Ein Volksbuch über die Freudsche Lehre. In: Der Kampf, April 1924, Nr. 4.
Schlesinger, Therese (1927): Zum Problem der Mutterschaft. In: Der Kampf, Oktober 1927, Nr. 10.
Schlesinger, Therese (1928): Die Frau im sozialdemokratischen Parteiprogramm, Wien 1928.
Schlesinger, Therese (1928): Zur Befreiung der Irren. In: Der Kampf, Mai 1928, Nr. 5.
Schlesinger, Therese (1929): Strafjustiz und Erziehung. In: Der Kampf, September 1929, Nr. 9.
Schlesinger, Therese (1929): Karl Kautsky und die Frauenfrage. In: Arbeiter-Zeitung 29.10.1929.
Schlesinger, Therese (1930): Strafjustiz und Psychoanalyse. In: Der Kampf, Jänner 1930, Nr. 1.
Schlesinger, Therese (1931): Forderungen der arbeitenden Frauen an Gesetzgebung und Verwaltung. In: Leichter, Käthe (Hg.): Handbuch der Frauenarbeit, Wien 1931, 663-670.
Schlesinger, Therese (1931): Das Leben und Wirken Gustav Ecksteins. In: Eckstein, Gustav: Was ist der Sozialismus? Gespräche zur Einführung in die Grundbegriffe des wissenschaftlichen Sozialismus, 7. Aufl., Wien 1931.
Schlesinger, Therese (1933): Meine Erinnerungen an den ersten Frauentag. In: Arbeiter-Zeitung, 28.3.1933.

Quellen:

Eckstein, Friedrich, Alte unnennbare Tage. Erinnerungen aus siebzig Lehr- und Wanderjahren., 1936, Wien, Zürich, Leipzig (Nachdruck mit einem Nachwort von Sybille Mulot-Deri, Wien 1988).
Hauch, Gabriella, Therese Schlesinger: In: Keintzel, Brigitta / Korotin, Ilse (Hg.) (2002): Wissenschafterinnen in und aus Österreich. Leben, Werk, Wirkung. Wien-Köln: Böhlau, S. 650-655.
Huber, Wolfgang (1986): Emma Ecksteins Feuilleton zur “Traumdeutung”. In: Jahrbuch der Psychoanalyse, Bd. 19., 1986, S. 90-106, Stuttgart.
Österreichisches Biographisches Lexikon, X. Band, 1994.
Schroth, Hans (1963):  Bibliographie Therese Schlesinger. In: Archiv. Mitteilungsblatt des Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung 2.
Tichy, M., “Ich hatte immer Angst, unwissend zu sterben.” Therese Schlesinger: Bürgerin und Sozialistin. In: Prost, Edith (Hg.): “Die Partei hat mich nie enttäuscht…” Österreichische Sozialdemokratinnen., 1989, S. 135 - 184.

http://www.dasrotewien.at/schlesinger-therese.html
http://www.biographien.ac.at/oebl/oebl_S/Schlesinger_Therese_1863_1940.xml
http://www2.onb.ac.at/ariadne/vfb/bio_schlesingerther.htm
http://www.univie.ac.at/biografiA/daten/text/bio/Schlesinger_Therese.htm

Bildquelle:
Popp, Adelheid (1929): Der Weg zur Höhe. Die sozialdemokratische Frauenbewegung Österreichs. Ihr Aufbau, ihre Entwicklung und ihr Aufstieg, Wien: Frauenzentralkomitee der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Deutschösterreichs

Redaktion: CD, 28.12.2016