Wissensplattform für Psychoanalyse

 

Sie sind hier

Prof. Dr. Martin Teising: Bibliografie [Stand 2012]

Prof. Dr. Martin Teising

Bibliografie [Stand 2012]

1 Teising M(1984) Suizid im Alter, spezielle psychodynamische Aspekte. Janssen, Neuss, 37-46

2 Teising M(1984) Lebensmüde- Suizidalität älterer Menschen. Fragmente 10,
Kassel, 94- 118

3 Korte W, Teising M(1985) Gerontopsychiatrie im Blickpunkt. Altenpflege 1, 52

4 Plassmann R, Teising M, Freyberger H(1985)  Ein Mimikry Patient: Bericht über den Behandlungsversuch einer selbstgemachten Krankheit. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 34, 133-141

5 Teising M(1985) Psychotherapeutische Überlegungen im Umgang mit älteren Menschen in der Krankenpflege. Krankenpflegejournal, 7- 8

6 Teising M(1986) Suizidalität älterer Menschen- die Beziehung zwischen psychosozialen Bedingungen und unbewußter Kränkung.
In: Ostermann K, Radebold,H(Hrsg.) Lebensqualität und Alter. Stauda,
Kassel, 137- 144

7 Radebold H, Rassek M, Schlesinger-Kipp G, Teising M(1986) Zur psychotherapeutischen Versorgung über 60jähriger- Aspekte der Implementierung im institutionellen Bereich. In:Heimann H, Gaertner HJ (Hrsg.) Das Verhältnis der Psychiatrie zu ihren Nachbardisziplinen. Springer, Berlin Heidelberg, 321- 328

8 Radebold H, Rassek M, Schlesinger-Kipp G, Teising M(1987) Zur psychotherapeutischen Behandlung älterer Menschen, Erfahrungen aus einer psychiatrischen Institutsambulanz. Lambertus,Freiburg

9 Rassek M, Schlesinger- Kipp G, Teising M, Radebold R(1987) Möglichkeiten und Erfordernisse psychoanalytischer Psychotherapie in einer psychiatrischen Institution. Janssen, Neuss, 344- 356

10 Teising M(1988) Suizidalität im Alter und ihre (psycho-) therapeutische Behandelbarkeit. Inaugural Diss, Kassel

11 Teising M (1988) Psychotherapeutische Betreuung über 60 jähriger Patienten in einer allgemeinpsychiatrischen Ambulanz. In: Kalousek ME (Hrsg.) Gerontopsychiatrie. Janssen, Neuss, 126- 135

12 Teising M, Radebold H, Rassek M (1988) Manifestationen neurotischer Erkrankungen im Lebenslauf. In: Kanowski S, Dimroth G (Hrsg.) Gerontopsychiatrie, chronische Erkrankungen im Alter. Janssen, Neuss, 163- 173

13 Teising M(1989) Sozialpädagogische und sozialarbeiterische Kompetenz:Arbeit mit psychisch kranken und veränderten alten Menschen. Soziale Arbeit 4, 135- 139

14 Teising M(1990) Herausforderung für die Sozialarbeit:Suizidalität im Alter. Soziale Arbeit 2, 58- 62

15 Teising M(1990) Kränkungen erhöhen das Suizidrisiko im Alter
Älterwerden, 5- 9

16 Teising M(1991) Maladies psychosomatiques chez des patients âgés dans un service de consultation psychiatrique d’un Hôpital Géneral Psychologie medicale 23, 87- 94

17 Teising M(1992) Narzißtische Probleme alternder Menschen. In: Plassmann R(Hrsg.) Chancen und Aufgaben der Psychoanalyse im historischen Kontext. Geber und Reusch, Frankfurt/M 167- 170

18 Teising M(1992) Psychotherapeutische Behandlungskonzepte und Erfahrungen mit suizidalen Älteren. In: Friedrich I, Schmitz-Scherzer R(Hrsg.) Suizid im Alter. Steinkopff, Darmstadt 81- 92

19 Teising M(1992) Alt und lebensmüde. Suizidneigung bei älteren Menschen. Reinhardt, München

20 Teising M(1992) Narzißtische Kränkbarkeit im Altersprozeß. In: Radebold H.(Hrsg.) Psychoanalyse und Altern. Kasseler Gerontologische Schriften 14, 71- 85

21 Teising M(1992) Psychotherapie mit suizidalen Patienten im höheren Lebensalter.
In: Möller H.J., Rohde, A. Psychische Krankheiten im Alter. Springer, Berlin Heidelberg
134- 143

22 Teising M(1992) Psychodynamik und Krisenintervention bei Suizidalität im höheren Lebensalter. Zeitschrift für Gerontologie, 25:386-390

23 Teising M(1993) Realität und Phantasie um die kassenärztliche Psychotherapie.
Praxis der Psychotherapie und Psychosomatik 38,2 111-116

24 Teising M(1993) Die Bedeutung des Krankheitsverständnisses für soziale Arbeit im sozialpsychiatrischen Feld. Soziale Arbeit 4, 116-122

25 Teising M., Radebold H(1993) Psychoanalytic Psychotherapy of Depressive and Suicidal Elderly. In: Böhme,K.,Freytag,R.,Wächtler,C.,Wedler,H.: Suicidal Behavior-The State of the Art, Roderer Regensburg

26 Teising M(1993) Zum faktischen Hintergrund der Diskussion um lange und hochfrequente analytische Psychotherapien im Rahmen der kassenärztlichen Versorgung nach den Psychotherapie- Richtlinien. FPV-Info 4,31-33

27 Teising M(1994) Die deutsche Vereinigung in den Träumen während einer psychoanalytischen Behandlung. In: Deutsche Psychoanalytische Vereinigung Kommission West- Ost: Die Wiedervereinigung im Psychotherapeutischen Prozeß
197- 212

28 Teising M(1994) Extremsituationen menschlicher Existenz - Aufgaben von Supervision in der Gerontopsychiatrie. Mabuse 91, 22-24

29 Teising M(1994) Psychoanalytische Überlegungen zur Suizidalität im höheren Lebensalter. Suizidprophylaxe 78, 26-33

30 Bauer J, Bauer H, Teising M(1994) Psychosomatische Aspekte der Alzheimer- Demenz. In: Hirsch R (Hrsg.):Psychotherapie bei Demenzen. Steinkopff Darmstadt

31 Teising M(1994) Die Bedeutung der Säuglingsbeobachtung für die Psychoanalyse am Beispiel von D. Stern: Die Lebenserfahrung des Säuglings. In: Frank C (Hrsg.):Wege zur Deutung. Westdeutscher Verlag Opladen, 17- 34

32 Teising M(1994) Suizidversuch: Psychotherapie bei narzißtischer Kränkung. Extracta Psychiatrica 8 (11) 27- 28

33 Teising M(1994) Diabetes mellitus, Erleben und Umgang mit der Krankheit im höheren Lebensalter. In: Heuft G u.a.(Hrsg.): Interdisziplinäre Gerontopsychosomatik (Schriftenreihe Geriatrie Praxis) MMW- Verlag Vieweg, 150- 161

34 Teising M(1995) Analytische Psychotherapie im Alter - Arbeit an der Übertragung und Gegenübertragung. In: Jovic N., Uchtenhagen A. (Hrsg.): Psychotherapie und Altern. Fachverlag AG Zürich, 60- 74

35 Teising M(1995) Psychotherapeutische Intervention bei suizidalen älteren Menschen. In: Jovic N., Uchtenhagen A. (Hrsg.): Psychotherapie und Altern. Fachverlag AG Zürich, 151- 162

36 Teising M(1995) Psychoanalytisch orientierte Teamsupervision in der Gerontopsychiatrie. Forum Supervision, 3, 99-104

37 Teising M(1995) Psychische Implikationen eines Diabetes Mellitus im Alter. Extracta Psychiatrica, 9, 25-29

38 Teising M(1995) Frequenzfrage- Anmerkungen zur Änderung der Psychotherapie- Richtlinien, Mabuse, 95, 40-43

39 Teising M(1995) Die deutsche Vereinigung und die deutsche Vergangenheit- kommentiert von den Träumen eines Analysanden.
Psychosozial, 18, 43-52

40 Teising M(1995) Die Wiedervereinigung im psychotherapeutischen Prozeß- Die Arbeit in der Gruppe 5. Protokoll vom 2. Symposium der Kommission Ost- West der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung, 115- 134

41 Teising M(1996) Psychodynamisches Verständnis der Suizidalität älterer Menschen. In: Wenglein E., Hellwig A., Schoof M. (Hrsg.): Selbstvernichtung: Psychodynamik und Psychotherapie bei autodestruktivem Verhalten. Vandenhoeck und Ruprecht Göttingen, 61- 74

42 Teising M(1996) Beziehungsorientierte Pflege dementer Patienten- emotionale Belastung und Hilfen.
Psych. Pflege Heute, 2, 160- 164

43 Teising M(1996) Geleitwort zu Kipp,J., Unger,H.P., Wehmeier,P.M.: Beziehung und Psychose. Leitfaden für den verstehenden  Umgang mit schizophrenen und depressiven Patienten.  Thieme, Stuttgart, III- IV

44 Teising M(1996) Rezension zu: „Psychische Belastungen in der Krankenpflege“ von W.u.K. von Klitzing in Mabuse 101, 62- 63

45 Teising M (1996) Altern- Eine Herausforderung an den Narzißmus. Psychoanalytische Blätter 6, 68- 80

46 Teising M(1997) Altern- Eine Herausforderung an den Narzißmus. In: Radebold, H, (Hrsg.): Altern und Psychoanalyse. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen, 68- 80

47 Teising M(1997) Suizid im Alter- Männersache. Psychodynamische Überlegungen zur Erklärung einer statistischen Auffälligkeit. In: Hinze,E. (Hrsg.): Männliche Identität und Altern, Psychosozial Verlag, Giessen, 43- 52

48 Teising M(1997) Nicht altern können- Schicksal des Narziß. In: Wenglein, E. (Hrsg.): Das dritte Lebensalter. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen, 15- 27

49 Teising M(1997) Subjektive Gesundheits- und Krankheitskonzepte. Annäherung an die Bedeutung der Begriffe. In: Projektgruppe Subjektive Gesundheits- und Krankheitskonzepte (Hrsg.): Die Kunst der patientenorientierten Pflege. Mabuse, Frankfurt, 13- 33

50 Teising M(1997) Psychodynamische und Psychotherapeutische Aspekte der Depression bei älteren Patienten. In: Kruse,G., Gunkel, S. (Hrsg.): Diagnostik und Psychotherapie depressiver Erkrankungen. Impulse für die Psychotherapie Band 2, Hannoversche Ärzte- Verlags- Union, Hannover, 131- 150

51 Teising M(1997) Rezension zu H. Radebold, Schweizer, R.: Der mühselige Aufbruch- Über Psychoanalyse im Alter. Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis, 12, 196- 200

52 Teising M(1997) The Nurse, the Patient, and the Illness: An Object Relation Approach to Nursing. Perspectives in Psychiatric Care,33, 19- 24

53 Teising M (1997) Die Manifestation psychischer Repräsentanzen des Diabetes Mellitus in Übertragung und Gegenübertragung. In: Herold R, Keim J, König H, Walker C (Hrsg.) Ich bin doch krank und nicht verrückt. Attempto, Tübingen, 98- 110

54 Teising M (1997) Psychotherapeutische Aspekte der Alterssuizidalität. In: Radebold H, Hirsch RD, Kipp J, Kortus R, Stoppe G, Struwe B, Wächtler C (Hrsg.) Depressionen im Alter. Steinkopff, Darmstadt, 147- 149

55 Teising M (Hrsg.) (1998) Altern: Äußere Realität, innere Wirklichkeiten. Psychoanalytische Beiträge zum Prozeß des Alterns. Westdeutscher Verlag, Opladen

56 Teising M (1998) Körperliche Realität und innere Wirklichkeit im Alter in: Teising M (Hrsg.) Altern: Äußere Realität, innere Wirklichkeiten. Psychoanalytische Beiträge zum Prozeß des Alterns. Westdeutscher Verlag, Opladen. 125- 140

57 Teising M(1998) Psychotherapie siuzidgefährdeter Menschen im höheren Lebensalter- eine psychoanalytisch orientierte Konzeption. In: Kruse,A. (Hrsg.): Psychosoziale Gerontologie. Bd II: Intervention. Jahrbuch der Medizinischen Psychologie (S. 194- 207). Göttingen, Hogrefe

58 Teising M (1998) Suizid im Alter ist Männersache. Psychodynamische Überlegungen zur Erklärung. In: Fiedler, G., Lindner, R. (Hrsg.) Suizidalität und Psychotherapie. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen, S.100- 121

59 Teising M (1999)  Psychodynamische Aspekte in Pflegebeziehungen. In: Heuft, G., Teising, M. (Hrsg.) Alterspsychotherapie-Quo Vadis ?
Westdeutscher Verlag, Opladen, S. 135-142

60 Teising M (1999) Endokrine Erkrankungen. In: Studt HH, Petzold ER (Hrsg.) Psychotherapeutische Medizin. De Gruyter, Berlin, S. 255- 259

61 Teising M, Werner HJ (1999) Geriatrie- Die Beziehung des Chirurgen zum älteren Patienten. In: Hontschick, B., Uexküll, T.v. (Hrsg.) Psychosomatik in der Chirurgie. Schattauer, Stuttgart, 308-318

62 Teising M (1999) Krankheitsrepräsentanzen des Diabetes Mellitus und ihre Manifestation in der Arzt-Patient-Beziehung. In: Herpertz S., Paust R. (Hrsg.) Psychosoziale Aspekte in Diagnostik und Therapie des Diabetes Mellitus. Pabst, Lengerich, 267-278

63 Radebold H, Ostermann K, Teising M(1999) Beratung, Psychotherapie, Soziotherapie/ Milieutherapie, Rehabilitation. In: Jansen B, Karl F, Radebold H, Schmitz- Scherzer R (Hrsg.) Soziale Gerontologie . Ein Handbuch für Lehre und Praxis. Beltz, Weinheim, 683- 706

64 Teising M (1999) „Schwester, ich bin nicht ganz dicht, helfen Sie mir“. Psychodynamisch orientierte Pflege bei psychotischen Patienten in stationärer Behandlung. In: Mentzos S, Münch A (Hrsg.) Die Bedeutung des psychosozialen Feldes und der Beziehung für Genese, Psychodynamik, Therapie und Prophylaxe der Psychosen. Vandenhoeck und Rupprecht, Göttingen

65 Teising M (1999) „Psychoanalyse und Altern, Gerontokratie oder Verleugnung ?“ zum Beitrag von Hartmut Radebold. In: Schlesinger-Kipp G. (Hrsg.)Psychoanalyse in der Tradition Alexander Mitscherlichs. Psychosozial 22, 47-49

66 Teising M (1999) Psychoanalytic shortterm therapy with a diabetic patient. In: Barker, P. (ed) Talking Cures, NC Books, London, 33- 36

67 Teising M (2000) Altersregression. In: Pritz A. , Stumm G (Hrsg.) Wörterbuch der Psychotherapie. Springer, Wien

68 Teising M (2000) „Über den Umgang mit ethischen Problemen psychiatrischer Forschung“. Mabuse 25, 20-21

69 Teising M (2000) „Sister, I am going crazy, help me!: psychodynamic- oriented care in psychotic patients in inpatient treatment. Journal of Psychiatric and Mental Health Nursing 7, 449-454

70 Teising M (2000) Die Angst vor dem Pflegefall. Psychodynamische Betrachtungen. Facultas, Wien

71 Teising M (2001) Grenzen wahrnehmen- Die äußere und innere Realität des alternden Körpers bei Männern und Frauen. Alternative 2, 4- 8

72 Teising M (2001) Rezension zu Kernberg, Dulz, Sachsse (Hrsg.) Handbuch der Borderline Störungen. Mabuse 131, 63-64

73 Teising M (2001) Suizid im Alter: Symptom oder Bilanz ? Zeitschrift für Gerontopsychologie & -psychiatrie, 14 (1), 36-43

74 Teising M (2002) Rezension zu Heuft,G., Kruse, A., Radebold, H.: Lehrbuch der Gerontopsychosomatik und Alterspsychotherapie. In Psyche 56, 1087- 1089

75 Teising M (2002) Rezension zu Beyeuther u.a.: Demenzen. In: Mabuse 139, 71

76 Teising M (2002) Psychodynamische Aspekte der Alterssuizidalität. In: Hirsch, R.D., Bruder, J., Radebold. H.(Hrsg.): Suizidalität im Alter.

77 Teising M (2002) Psychodynamik der Pflegebeziehung. In: Gutzmann, H., Hirsch, R.D., Teising, M., Kortus, R. (Hrsg.): Die Gerontopsychiatrie und ihre Nachbardisziplinen. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie 207-222

78 Teising M (2002) Einführung in das Forum Entgrenzung und projektive Identifizierung- ihre klinische Manifestation in Übertragung und Gegenübertragung. In: Schlesinger- Kipp, G., Warsitz, P. (Hrsg.) Entgrenzung- Spaltung- Integration. Arbeitstagung der Deutschen Pschoanalytischen Vereinigung, Geber und Reusch, Bad Homburg, 125

79 Teising M (2003) Alterschirurgie. Psychodynamische Überlegungen. In: Hontschik, B. (Hrsg.) Psychosomatisches Kompendium der Chirurgie. Hans Marseille, München, 217- 224

80 Teising M (2003) Freie Entscheidung oder Ausdruck seelischer Not ? Suizid im Alter. Mabuse 143, 30-32

81 Teising M (2003) Suizid im Alter, Ausdruck von Freiheit oder Krankheit ? Sozialmagazin 28, 26-29

82 Teising M (2003) Psychotherapie mit älteren Menschen. In: Wormstall, H.; Wilhelm, H.J. (Hrsg.) Alterspsychiatrie im Wandel. Athena, Oberhausen, 87- 96

83 Teising M (2003) Kommentar zu M. Feldman „Mini- Abbrüche während einer Analyse und ihre Auswirkung auf den Analytiker“. In: Gutwinski- Jeggle, J.; Schraivogel, P.; Walker, C.E. (Hrsg.) Der Analytiker im psychoanalytischen Prozess. Geber und Reusch, Bad Homburg, 67- 72

84 Teising M (2004) Was hat die Pflegebeziehung mit Pflegequalität zu tun ? In: Kuhlmann, H.P., Nübel, G. (Hrsg.) Alte Menschen – moderne Zeiten. Mabuse, Frankfurt, 38-48

85 Hirsch RD, Teising M (2004) Editorial
Zeitschrift für Gerontopsychologie und – psychiatrie, 17, 1-2

86 Teising M (2004) Psychodynamische Aspekte der Suizidalität im Alter
European Journal of Geriatrics Abstractband Vol 6, 22

87 Teising M (2004) Die Angst vor dem Pflegefall
European Journal of Geriatrics Abstractband Vol 6, 22

88 Teising M (2004) Roudinesco E / Plon M Wörterbuch der Psychoanalyse
Buchbesprechung in Mabuse151, 55-56

89 Teising M (2004) Die Pflegebeziehung- Psychodynamische Überlegungen. Pflege 17, 312-318

90 Teising M (2004) Das Bild des alternden Mannes und seine narzisstischen Konflikte. Medical Journal 12, 10, 9-10

91 Teising M (2004) Psychodynamische Aspekte der Suizidalität im Alter
Suizidprophylaxe 31, 31-33

92 Möller HJ, Hampel H, Hirsch RD, Gutzmann H, Kortus R, Teising M (Hrsg) (2005) Gerontopsychiatrie als interdisziplinäre Aufgabe. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie, Berlin, Bonn, Frankfurt, Saarbrücken.

93 Teising M (2005) Hand an sich legen und nicht altern können- Schicksal des Narziß. Suizidprophylaxe 31, 116-121

94 Teising M (2005) Zeitgemäßes über Krieg und Tod. Editorial. Freie Assoziation1, 5-6

95 Teising M (2005) Rezension zu: Gerisch, B Die suizidale Frau. In: Psyche 59, 673-677

96 Cofone M, Spahn C, Teising M (2005) Die Pflege von Menschen mit demenziellen Veränderungen. In: Immenschuh U, Scheele-Schäfer J, Spahn C (Hrsg.) Ambulante Pflege. Die Pflege gesunder und kranker Menschen. Band 2: Wissenschaftlich fundiertes Pflegehandeln bei ausgewählten Krankheitsbildern. Schlütersche Verlagsgesellschaft, Hannover, S. 143- 241

97 Teising M (2005) Psychodynamik in der Psychiatrischen Pflege. In: Psychotherapie im Dialog 6, 304-308

98 Teising M (2005) Narzisstische Konflikte des Alters. In: Kernberg, O., Hartmann, H.P.(Hrsg.) Narzissmus. Schattauer, Stuttgart, S. 639-649

99 Teising M (2005) Permeability and demarcation in the psychoanalytic process. Functions of the contact-barrier. In: International Journal of Psycho- Analysis 86, H.6, 1627-1644.

100 Teising M (2005) Das Bild des alternden Mannes – die Entwicklung seiner Geschlechtsidentität, sein Körper und seine narzisstischen Konflikte. In: Psychotherapie im Alter 4, 71- 81.

101 Teising M (2005) Wenn das Altwerden zur Last wird. Suizidprävention im Alter. In: Treffpunkte, Frankfurter Zeitschrift für Gemeindepsychiatrie 4, 8-9.

102 Teising M (2006) So Freud was right. The emergence of culture through the transformation of violence. Outline if a general theory of culture by Eberhard T. Haas.  In: International Journal of Psycho- Analysis 87, H.1, 291-295.

103 Teising M, Wedler H (2006): Suizidprävention, gesetzlich geregelte Patientenverfügung und assistierter Suizid. In: Suizidprophylaxe 126, H.3, 135- 139.

104 Teising M (2006) (Hrsg.) Zukunft des Alters – Visionen und Illusionen. Psychotherapie im Alter 3, 2006, Psychosozial, Giessen

105 Teising M (2006) Kriegskindheiten im Zweiten Weltkrieg. Was können und müssen wir für Betroffene heute (therapeutisch) tun ? Aus der Sicht der Pflege. In: Radebold H, Heuft G, Fooken I (Hrsg.) Kindheiten im Zweiten Weltkrieg. Juventa, Weinheim, 219-220.

106 Teising M (2006) Suizidassistenz und zwischenmenschliche Bezogenheit. Suizidprophylaxe, 33, 187-188.

107 Teising M (2006) Die psychosexuelle Identität alternder Männer zwischen Narzissmus und Trauer. In: Willenberg, H., Schmidt, M.: Die vielen Gesichter der Depression „Trauer und Melancholie“. Geber und Reusch, 279-289

108 Teising M (2007) Psychodynamik der Pflegebeziehung in der Psychosomatischen Pflege. In: Lindner J, Angenradt G, Tschuschke V (Hrsg.) Gruppentherapie in der psychosomatischen Rehabilitation. Psychosozial, Giessen

109 Teising, M (2007) Autonomiefetischismus suizidaler Männer. In: Schlesinger-Kipp G, Warsitz RP (Hrsg.) Eros und Thanatos. Geber und Reusch, 87-96

110 Teising M (2007) Schamgefühle suizidaler alter Männer. Suizidprophylaxe 34, 75-79

111 Teising M (2007) Lindner Reinhard: Idealtypen suizidaler Männer in der psychoanalytisch orientierten Psychotherapie. Psyche, 61, 818-820

112 Teising M u. a. (Hrsg.) (2007) Alt und psychich krank- zwischen Ethik und Ressourcen. Kohlhammer, Stuttgart

113 Teising M (2007) Rezension von „Bindung, Trennung, Verlust von John Bowlby in Mabuse 169, 71

114 Wächtler C, Erlemeier N, Teising M (2007) Suizidalität Älterer – Entstehungsbedingungen, therapeutische Ansätze und Prävention. NeuroGeriatrie 4 (3), 116-122

115 Teising M (2007) Krisenintervention bei älteren Menschen. Psychotherapie 12 (2), 301-306

116 Teising M (2007) Reception for the visitor group of the IPA Congress to Documenta http://internationalpsychoanalysis.net/category/berlin-congress/ Zugriffsdatum: 091207

117 Teising M (2007) Narcissisitc mortification of ageing men. International Journal of Psychoanalysis 88: 1329-1344

118 Teising M (2008) Im echten Manne steckt das Kind. Konflikte bei der Bildung männlicher Geschlechtsidentität und ihre späten Folgen. In: Dammasch F (Hrsg.) Jungen in der Krise. Brandes und Apsel, Frankfurt, 145-160

119 Hirsch RD, Teising M, Wächtler C (2008) Suizidalität im Alter
Editorial in der Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 41, 1-2

120 Teising M (2008) Zur Bedeutung des Vaters im höheren Lebensalter. In: Metzger HG (Hrsg.) Psychoanalyse des Vaters. Brandes und Apsel, Frankfurt, 107-120

121 Teising M (2008) Josi Rom: Identitätsgrenzen des Ich. Rezension. Suizidprophylaxe 34, 103

122 Teising M (2008) Am Lebensende zwischen narzisstischer Abwehr und facts of life. Psychotherapie im Alter, 2, 201-212

123 Teising M (2008) Erfahrungen bei der Einrichtung psychoanalytisch orientierter, fallbezogener Teamsupervision in Pflegeeinrichtungen mit gerontopsychiatrischen Aufgaben. Psychotherapie im Alter, 5, 293-300

124 Teising M (2008) Fetisch Autonomie – Psychoanalytische Aspekte der Suizidalität von Männern. Suizidprophylaxe, 4, 189-194

125 Wächtler C, Erlemeier N, Teising M (2008) Alte Menschen und Suizidalität – Entstehungsbedingungen, therapeutische Strategien, Prävention. In: Wolfersdorf M, Bronisch T, Wedler H (Hrsg.) Suizidalität – Verstehen, Vorbeugen, Behandeln. Roderer, Regensburg 129-143 

126 Teising M (2009) Narzissmus und Suizidalität im Alter. Suizidprophylaxe, 1, 39-42

127 Teising M (2009) Krisenintervention bei älteren Menschen. In: Bronisch T, Sulz S (Hrsg.) Krisenintervention und Notfall in Psychotherapie und Psychiatrie. CIP-Medien, München 123-132

128 Teising M (2009) Zwischen Autonomie und Abhängigkeit. Ein zentraler Konflikt auch am Lebensende. Mabuse, 179, 36-38

129 Teising M, Warsitz RP (2009) Einführung in das Forum „Bedeutung und Aktualität Alexander Mitscherlichs (zum 100. Geburtstag)“.  In: Schneider G, Eilts HJ (Hrsg.) Klinische Psychoanalyse heute- Forschungsfelder und Perspektiven. Geber und Reusch 146-148

130 Dammasch F, Metzger HG, Teising M (2009) Männliche Identität. In: Dammasch F, Metzger HG, Teising M (Hrsg.) Männliche Identität- Psychoanalytische Erkundungen. Brandes und Apsel, Frankfurt 7-14

131 Teising M (2009) Der Konflikt zwischen Laios und Ödipus. Männliche Identität im Prozess des Alterns in Übertragung und Gegenübertragung. In: Dammasch F, Metzger HG, Teising M (Hrsg.) Männliche Identität- Psychoanalytische Erkundungen. Brandes und Apsel, Frankfurt 99-108

132 Teising M (2010) Function of borders: Permeability and Demarcation. The contact barrier in the psychoanalytic process. In: Schloesser, AM, Gerlach A (ed) Crossing Borders- Integrating Differences. Karnac, London 177-188  

133 Teising M (2010) Pflege ist auch “Gefühlsarbeit” – zur Psychoanalyse der Pflegebeziehung. In: Borgwart, J, Kolpatzik, K (Hrsg.) Aus Fehlern lernen. Springer, Heidelberg, 101-107 

134 Teising M u.a. (2010) Stellungnahme der DPV zu sexueller Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen in institutionellen Kontexten. Kinderanalyse, 18, 354-360

135 Teising M, Schneider G, Walker C (Hrsg.) (2011) Leben und Vergänglichkeit in Zeiten der Beschleunigung. Geber und Reusch. Frankfurt
136 Teising M (2011) Verlässlichkeit. Sozialpsychiatrische Arbeit braucht Verlässlichkeit trotz turbulenter Veränderungen in der Arbeitswelt. Soziale Psychiatrie, 35, 2, 17-21

137 Teising M (2011) Grußwort. In: Berger A, Henningsen F, Hermanns LM, Togay JC (Hrsg.) Der Psychoanalytische Aufbruch Budapest-Berlin 1918-1920. Brandes & Apsel. Frankfurt, 21-23

138 Schneider B, Sperling U, Wedler H, Teising M u.a. (2011) Suizidprävention im Alter. Folien und Erläuterungen zur Aus-, Fort- und Weiterbildung. Mabuse. Frankfurt

139 Teising M (2011) Grußwort. In: Metzner E, Schimkus M (Hrsg.) Die Gründung der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung durch Freud und Jung. Psychosozial-Verlag. Giessen, 270-272

140 Teising M (2011) Hartmut Radebold - eine Laudatio. Psychotherapie im Alter, 4, 417-420

141 Etzersdörfer E, Frank C, Teising M, Wedler H (2011) Nachruf auf Heinz Henseler. Suizidprophylaxe 147, 171-173

142 Leuzinger-Bohleber M, Teising M (2012)  “Without being in psychoanalysis I would never have dared to become pregnant”: Psychoanalytical observations in a multidisciplinary study concerning a woman undergoing prenatal diagnostics. International Journal of Psychoanalysis, 93, 293–315

143 Teising M, Walker C (Hrsg.) (2012) Generativität und Generationenkonflikte. Geber und Reusch. Frankfurt