Knowledge base for psychoanalysis

 

You are here

Alfred Meisl
* 06.07.1868, Prag – † 29.08.1942, Ghetto Theresienstadt

Praktischer Arzt in Wien.

21.08.1942 gemeinsam mit seiner Frau Mathilde (geborene Greiner) Deportation nach Theresienstadt. deportiert. 29.08.1942 Tod in Theresienstadt. Am 23.01.1943 wurde seine Frau Mathilde nach Auschwitz deportiert, wo sie ermordet wurde.
1903 Mitglied der Psychologischen Mitwochgesellschaft, am 3.7.1907 wieder ausgetreten.

Weiterführend

06.07.1868 Alfred Meisl wurde in Prag als Sohn des jüdischen Kellermeisters, Geschäftsmann und Handelsagent Adolf und seiner Frau Franziska (geborene Teplitz) geboren.
1885 Matura.
1886 ein Semester Medizin an der Deutschen Universität in Prag.

Meisl, Alfred (1903): Über das Wesen des Appetits in Wiener klinische  Rundschau Nr. 21, S. 375-377, Nr. 22, S. 396-397, Nr. 23, S. 411-414, Nr. 24, S. 432-435. Wien