Knowledge base for psychoanalysis

 

You are here

Hedda Eppel
* 18.12.1919, Wien – † 18.04.2004, Wien

Psychoanalytikerin, Lehranalytikerin und Kinderanalytikerin in Wien.

1939 Emigration nach England und Exil in England. Dort als Lehrerin und in einem Kindergarten tätig. 1945 Arbeit als "social worker" in einem "reception camp" für 300 traumatisierte aus Konzentrationslagern befreite, Kinder in Windenneer (Nordengland), dort erste Kontakte mit Psychoanalytikern um Anna Freud. 1946 Rückkehr nach Wien, danach mehrere Studienaufenthalte in London an der Hampstead Clinic.
1954 Mitglied der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung (WPV), Lehranalytikerin, Kinderanalytikerin, 1977-1978 und 1984-1987 Leiterin des Lerausschusses der WPV

Weiterführend

Geboren am 18.12.1919 in Wien.
1937 Matura am Realgymnasium Mariahilf
1939 Emigration nach England und Exil in England. Dort als Lehrerin und in einem Kindergarten tätig.

Eppel, Hedda (1965): Über Identifizierung. Psyche 19, 1965, S. 516-536.
Eppel, Hedda (1967): Kindererziehung und Psychoanalyse (Aus der Kinderpsychologischen Abtei¬lung der WPV). Soziale Berufe 19 (11/12), 1967, S. 171-179.