Knowledge base for psychoanalysis

 

You are here

Heinrich Racker
* 01.01.1910, Polen – † 28.01.1961, Buenos Aires

Pianist, Studium in Psychologie und Musikwissenschaften, Psychoanalytiker, seine Studie „Übertragung und Gegenübertragung“ zählt zu den Klassikern der psychoanalytischen Literatur.

1939 Emigration nach Buenos Aires.
1938 Kandidat in der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung, Forsetzung seiner Ausbildung in Buenos Aires, 1947 a.o. und 1950 ordentliches Mitglied der Argentinischen Psychoanalytischen Gesellschaft (APA), 1951 Lehranalytiker, später Leiter des Lehrinstituts

Weiterführend

1910 geboren in Polen als Sohn jüdischer Eltern
1914 nach Ausbruch des 1. Weltkrieges floh seine Familie nach Wien
Ein Medizinstudium war wegen der Wirtschaftskrise 1928 nicht möglich.

Heinrich Racker (1997): Übertragung und Gegenübertragung.

Studien zur psychoanalytischen Technik.
Studie I: Einführung in das psychoanalytische Verfahren
Studie II: Klassische und gegenwärtige Technik